Was sind das für Zeiten

Adrienne Rich

(* 16. Mai 1929 in Baltimore, Maryland; † 27. März 2012 in Santa Cruz, Kalifornien)

Deutsch von Jürgen Brôcan aus: Sehen heißt ändern. Dreißig amerikanische Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. München: Lyrik Kabinett, 2006, S. 235

Und den Schluß würde ich so übersetzen: „Weil ihr noch zuhört, weil es in Zeiten wie diesen, / damit ihr überhaupt zuhört, notwendig ist, / ein Gespräch über Bäume zu führen.“ Und in der zweiten Strophe: „das ist kein russisches Gedicht, es ist nicht irgendwo sondern hier“.

Original bei Poetry Foundation

Und natürlich Brecht

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: