Gestorben

Max Ritvo, ein Dichter, der seinen langen Kampf mit dem Krebs in zugleich humoristischen und brennenden Texten festhielt, starb am vergangenen Dienstag im Alter von 25. Als er 16 war, wurde bei ihm Ewings Sarkom diagnostiziert, eine seltene Krebserkrankung, die Kinder und junge Erwachsene befällt. Eine Behandlung schlug zunächst an und gestattete ihm, an der Yale-Universität zu studieren, u.a. bei der Dichterin Louise Glück. Sein erster Gedichtband soll in diesem Herbst erscheinen. / NPR

Shahid Qadri, einer der bedeutendsten Dichter der Bangladeschischen Literatur, starb in einem New Yorker Krankenhaus im Alter von 74 Jahren. Er gehörte der Post-1947-Strömung der Poesie im damaligen Ostpakistan, die Urbanismus und Moderne einführte. 2011 erhielt er den Ekushey Padak, den höchsten nationalen Preis des Landes. Nach Erscheinen seines dritten Buchs Kothao Kono Krondon Nei (Keine Tränen nirgends) hörte er auf zu schreiben und ging nach London, dann nach Deutschland und schließlich in die USA. / Dhaka Tribune

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: