Poesie geb ich für Kaffee

Am 21. März kann man einen Kaffee mit einem Gedicht bezahlen. Julius Meinl feiert an diesem Tag rund um den Globus die Kraft der Poesie die Menschen über alle Grenzen verbindet.

Unter dem Motto “Pay with a Poem” ruft Julius Meinl alle Alltagspoeten dazu auf, ihre Gedanken in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen. So haben die Gäste an diesem Tag die Möglichkeit, ihren Julius Meinl Kaffee mit einem Gedicht zu bezahlen.

 „Pay with a Poem“ findet weltweit in 1.250 Locations in 34 Ländern statt. In Österreich nehmen am Tag der Poesie 130 Kaffeehäuser, in Wien das Cafe Korb, teil. Julius Meinl lädt an diesem Tag Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen ein, um mit Dichterlesungen, Musik und viel Kaffee diesen besonderen Tag zu würdigen. Im Cafe Korb wird es Lesungen, mit Musik und viel Kaffee geben. Mit dabei sind unter anderem Erich Schleyer, Rainer Schönfelder, Angelika Hager (Polly Adler), Günther “Gunkl” Paal, Cathy Zimmermann und nicht zuletzt die legendäre Hausherrin, Susanne„Sue“ Widl.
Der Tag verspricht ein besonderes Ereignis zu werden, hatte doch “Pay with a Poem” im Vorjahr in 1.100 Locations in 27 Ländern auf vier Kontinenten Poetinnen und Poeten aller Art inspiriert. Über 100.000 Gedichte wurden dabei kreiert./ vienna.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: