Grün ohne Adjektiv

Hier wie versprochen drei Texte von Carles Hac Mor (s. hier):

 

EL GENOLL QUE FUMA

si voluntat equival a desig
et faré mal m’imagino
aquesta aranya
que s’enfila per la paret
un concert de guitarra
in memoriam
o potser n’eren dues
de sobte però les gotes
i les passes comptades
l’ametller i la guia d’Itàlia
ai tot creix en un verd
sense adjectiu

 

das rauchende knie

wenn der wille dem begehren entspricht
werde ich dir weh tun, nehme ich an
diese spinne
die die wand emporsteigt
ein konzert mit gitarre
in memoriam
oder vielleicht waren’s zwei
plötzlich aber die tropfen
und die schritte abgezählt
der mandelbaum und der italienführer
ach alles wächst in einem grün
ohne adjektiv


ENTROPIA

Hola noi! Com va tot?
Bé, bé. Ah! I tu què?
Ves, no res. Home! Uf!
Sí, quina calor! Ep!
Quina hora és? Alabat
sigui Déu! Ca barret!
Malament rai. Què fas?
Ecs! Fuig! Deixa’m! Quin fàstic!
Reina Santa! Pollós!
Alça! Correu-hi tots! Au!
Vinga! No comencem!
Si no dic res, però!
Més val! Desagraït!
Ai! Para compte, eh?
Ara sí que m’has mort!
Que et fas el ruc o què?
Que parlo amb la paret?
Que més val que callis!
Què tens ara, bandarra?
Totxo! De què te’n fums?
Què t’has pensat? Prou, pou!
Faltat! Què t’empatolles?
Qui ho havia de dir?
Pots comptar! Quines penques!
Vés, vés! Malaguanyat!
Vols dir? Bah! Se me’n fot!
Avall, que fa baixada!
Tu mateix. Quina angúnia!
Barrut! Pallús! Vagarro!
Vergonya me’n daria!

 

Entropie

Hallo mein Lieber, wie geht’s so?
Gut gut. Ach ja, und bei dir?
Na ja, nichts Besondres. Mensch! Puh!
Ja, was für eine Hitze! Hey!
Wie spät ist es? Gott
sei gelobt! Kommt nicht in die Tüte!
Dann wirds zappenduster. Was machst du da?
Igitt! Geh weg! Lass mich! Ekelhaft!
Heilige Muttergottes! Schmutzfink!
Meine Güte! Das ist ja soooo schlimm!
Na, na, na! Komm mir nicht so!
Ich sag doch gar nichts!
Ist auch besser! So was von undankbar!
Ach nee! Pass auf, du!
Das ist ja wohl nicht dein Ernst!
Stellst du dich dumm oder was?
Rede ich denn gegen eine Wand?
Ich sag doch, dass du besser den Mund hälst !
Was hast du jetzt, du miese Ratte?
Du Vollpfosten! Worüber machst du dich lustig?
Was bildest du dir ein? Hör auf!
Völlig daneben! Was faselst du da?
Wer hätte das gedacht!
Wer’s glaubt. Unverschämtheit!
Geh weiter! Versager!
Meinst du? Pah, geht mir am Arsch vorbei!
Du wirst schon wissen. Das macht einen krank!
Assi! Trottel! Penner!
Schämen würde ich mich!


ARA SÍ QUE M’HE PERDUT

l’infant que s’acosta
també s’allunya
i es perd en arribar
és a dir
l’infant que s’allunya
s’acosta per perdre’s
amb el benentès
que no sabem
qui és aquest infant
i de tota manera
antany la música
era més blanca
i com pot ser però
que fos blanca
i què hi té a veure
la música
amb acostar-se
i allunyar-se

 

jetzt habe ich mich aber wirklich verlaufen

das kind das sich nähert
entfernt sich zugleich
und geht beim ankommen verloren
das heißt
das kind das sich entfernt
nähert sich um verloren zu gehen
stets davon ausgehend
dass wir nicht wissen
wer dieses kind ist
und jedenfalls
war die musik früher
weißer
und wie kann es aber sein
dass sie weiß war
und was hat
die musik zu tun
mit sich entfernen
und sich nähern

[aus dem Kat.: à.s.]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: