Poesie des Aghet

Die Massaker, die ihre Vorläufer Ende des 19. Jahrhunderts hatten, begannen im April 1915. Erst wurde die armenische intellektuelle Elite ausgelöscht, am Ende jeder greifbare Säugling. Mehr als eine Million Armenier, die Christen waren, starben, etwa 2.000 wurden zwangsislamisiert. Als „Aghet“, die Katastrophe, ging das Morden in das Bewusstsein des armenischen Volkes ein – als eine niemals hintergehbare Tatsache. (…)

Die von Armenuhi Drost-Abgarjan, Jürgen Jankofsky und Edward Militonjan herausgegebene Anthologie „Eine Handvoll Asche“ versammelt Lyrik und Prosa von zehn armenischen Schriftstellern, die im „Aghet“ ihr Leben verloren. (…)

Zu den vorgestellten Autoren gehört der Schriftsteller, der sich Siamanto (1878-1915) nannte, einer der bedeutendsten armenischen Dichter überhaupt, der unter anderem in Ägypten, in der Schweiz und in Frankreich lebte, bevor er 1908 nach Konstantinopel zurückkehrte, wo er 1915 ermordet wurde.

Die Literaturgeschichte führt Siamantos neuromantische Lyrik als „Poesie des Verbrechens“, die aber nicht einer modernistischen Lust am Bösen entspringt, sondern sich der Tatsache verdankt, dass der türkische Terror gegen die Armenier das Thema dieser Lyrik ist.

Die hat nun der hallesche Schriftsteller Wilhelm Bartsch nachgedichtet und somit ein Stück Weltliteratur für den deutschsprachigen Raum gewonnen. Denn um nichts weniger handelt es sich bei dem elf Gesänge fassenden Zyklus „Blutige Briefe einer Freundin“, nämlich den Erinnerungen einer Deutschen, die nicht länger „blauäugig“ leben wird, an die frühen Massaker.

Veröffentlichungen über den türkischen Völkermord in Armenien : Blutige Briefe einer Freundin und eine Handvoll Asche – Christian Eger, Mitteldeutsche Zeitung – Lesen Sie mehr 

Siamanto: Blutige Briefe einer Freundin. Ziethen Verlag, 72 S., 14,99. Eine Handvoll Asche. Texte armenischer Autoren. Ziethen, 188 S., 19,99 Euro.

Armenische Literatur bei L&Poe

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: