Ulrich Ziegers letztes Gedicht

In der Frankfurter Anthologie das letzte Gedicht des Dichters Ulrich Zieger: „Gesöff“, entstanden am 17. Juli, wenige Tage vor seinem Tod am 23. Juli. Uwe Kolbe kommentiert es in einem etwas zerquälten Text, Zieger in Sie-Form anredend. Das Gedicht scheint vom Autor signiert mit „Ulrich Zieger *1961 in Dublin/Sachsen. Lebt noch.“ 

(Dem offensichtlich gewollten „Fehler“ Dublin (für Döbeln) fügt diese Zeitung einen peinlichen hinzu, indem sie ihn zwar im Text richtig benennt, in der Überschrift und Webadresse aber „Ziegler“.)

3 Comments on “Ulrich Ziegers letztes Gedicht

  1. Pingback: montage nr. 489 | werkmaschine

  2. Das Gedicht in der FAZ liest Thomas Huber. Eines der wenigen Hörbeispiele von Ulrich Zieger (abgesehen von seinen beiden CDs „schwarzland“ und „Die Hügel vor den Städten“) gibt es hier:

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: