Schöner Augenblick. Puschkin-Dilemma

Der Schriftsteller und Direktor des Archangelsker Literaturmuseums Boris Jegorow publizierte Anfang des Monats ein Buch, das einem einzigen Liebesgedicht Alexander Puschkins gewidmet ist. „Ein Augenblick, ein wunderschöner“ existiert nun in 210 Sprachen. In 140 von kleinen Volksgruppen gesprochen Sprachen erscheint das Gedicht zum ersten Mal.

Zuerst sammelten wir einfach alle bereits existierenden Übersetzungen von Puschkin-Werken in anderen Sprachen“, erzählt Jegorow. Die Pakete seien aus der ganzen Welt gekommen. Dann konzentrierte sich Jegorow auf „Ein Augenblick, ein wunderschöner“, eines der berühmtesten Liebesgedichte Puschkins, das 1825 geschrieben und kurz nach dem Tod des Dichters vom russischen Komponisten Michail Glinka mit Musik unterlegt wurde. (…) Zu den exotischsten Übersetzungen im Buch gehören die Sprachen Guarani, Kachuya, Maya, Maori, Pushtu, Sango, Fang, Hindi* und Cheluba.

Das Buch erscheint in einer Auflage von 4 000 Exemplaren. / russjahr.de

Hier die erste Strophe im Original und verschiedenen Übersetzungen:
Я помню чудное мгновенье:
Передо мной явилась ты,
Как мимолетное виденье,
Как гений чистой красоты.

Ja pomnju tschudnoje mgnowen’je:
Peredo mnoi jawilas‘ ty,
Kak mimoletnoje widen’je,
Kak genij tschistoi krasoty.

Ein Augenblick, ein wunderschöner:
Vor meine Augen tratest du,
Erscheinung im Vorüberschweben,
Der reinen Schönheit Genius.

(Eric Boerner)

Welch eine glückliche Sekunde,
Als ich dich sah zum ersten Mal!
Doch, kaum gesehn, warst du entschwunden,
Du, aller Schönheit Ideal!

(Martin Remané)

O Stunde seliger Vereinung,
Wo du erschienst mit holdem Gruß,
Gleich einer flüchtigen Erscheinung,
Der reinsten Schönheit Genius!

(Friedrich Fiedler)

Ich erinnere mich des wunderbaren Augenblicks: / Du erschienst vor mir / wie eine flüchtige Vision, / wie der Genius der reinen Schönheit.

(Rudolf Pollach) Prosaübersetzung in einer zweisprachigen Ausgabe

Ich erinnere mich an einen wundervollen Moment:
Vor mir war sie,
Wie eine flüchtige Vision,
Wie Genie der reinen Schönheit.

(Google Direktübersetzung)

Ich erinnere mich, ich wäre echt gut Ära:
Ich habe einen vor Ihnen
Wie ein kurzer Sicht,
Wie genial.

(Google, durch mehrere europäische und asiatische Sprachen gehetzt)

I still remember that amazing moment
You have appeared before my sight
As though a brief and fleeting omen,
Pure phantom in enchanting light.

(Mikhail Kneller)

I just recall this wondrous instant:
You have arrived before my face —
A vision, fleeting in a distance,
A spirit of the pure grace.

(Yevgeny Bonver / Dmitry Karshtedt)

A magic moment I remember:
I raised my eyes and you were there,
A fleeting vision, the quintessence
Of all that’s beautiful and rare

(unknown)

Das Puschkin-Dilemma: auf Deutsch will er einfach nicht gelingen. Nur die Prosaübersetzung und die Google-Spielchen klingen poetisch. Dagegen sind alle englischen Versionen stärker. Wir bräuchten ein Puschkin-Projekt.

*) Die „exotische“ Sprache Hindi übrigens ist nach Chinesisch und Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt mit über 600 Millionen Sprechern.

4 Comments on “Schöner Augenblick. Puschkin-Dilemma

  1. Hier noch die Puschkin-Strophe in der deutschen Fassung von Michael Engelhardt (Puschkin, Die Gedichte. Insel, 2003):

    Ich denk des Augenblicks, des einen:
    Du tratst vor mich, ein Traumgebild,
    Als wäre mir durch dein Erscheinen
    Der Schönheit Genius rein enthüllt.

    Liken

  2. so wirds poetisch. so müßte man puschkin übersetzen. lieber in pidgindeutsch (wenns das gäbe) als in „poetisches“ deutsch. besonders der nachgestellte genitiv ist hier der definitive liebestöter. (puschkin selber ist ganz schlicht und schön. wir haben ihn noch nie gelesen

    Gefällt 1 Person

  3. „fliehend“ wäre näher am Ausgangstext. Aber „fliegend“ ist beflügelnd. Я помню – so fängt es an. Ich weiß noch. Ein Bote von Schönheit. Ein schwebendes Glück.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: