55. Preis für Hartwig Mauritz

Floriana Biennale für Literatur – Zweiter Preis (3 500 Euro): Hartwig Mauritz

Der zweite Preis geht an ein lyrisches Werk. Auf Spurensicherung in von der Geschichte kontaminierten Landschaften begegnen wir starken Bildern für Gewalt und Krieg. In einer Natur, die sich die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs zurückerobert, bleiben Narben zurück. Persönliche Erinnerungen an die Eltern, die diesen Krieg miterlebt haben, mischen sich mit düsteren Metaphern. Wir gratulieren Hartwig Mauritz.

Gewinner: Jürgen-Thomas Ernst, Marlen Schachinger, Karin Peschka, Hartwig Mauritz Foto: foto-kerschi.at

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: