2. Spezialist für Düsteres

„Ich habe kein Innenleben mehr,/Keine Leidenschaft, keine Wärme“, schreibt Michel Houellebecq in seinem neuen Lyrikband. Das Buch, im letzten Jahr in Frankreich und jetzt auch bei uns erschienen, ist in fünf Kapitel unterteilt und trägt den melancholischen Titel „Gestalt des letzten Ufers“. In Frankreich wurde es überwiegend gefeiert. Es gab aber auch kritische Töne: Der Autor, Spezialist für Düsteres, der zuletzt vor 15 Jahren einen Lyrikband veröffentlichte, scheine sich hier selbst zu parodieren, hieß es.

Den notorischen Provokateur, den ewigen bösen Buben der französischen Literatur findet man in diesen Gedichten selten. Statt dessen schreibt da jemand, der im Weltschmerz aufgeht, der die ganze Klaviatur von Einsamkeit, Melancholie, Abschied und Tod beherrscht – es ist hier sicher erlaubt, das lyrische Ich und den Autor gleichzusetzen. Houellebecq, im Ausland vor allem als Romancier bekannt, protokolliert „die B-Seite des Daseins“, wie es in einem Gedicht heißt. (…)

Stilistisch kommt dieser Band seltsam uneinheitlich daher. Da finden sich Aphorismen, umgangsprachliche Wendungen, englische Einsprengsel, Trivialitäten, Pornografisches. Daneben klassische Alexandriner, wie wir sie etwa von dem Dichter Stéphane Mallarmé kennen, den Houellebecq verehrt. Der Autor, der aus seiner Vorliebe für die Dichter des 19. Jahrhunderts (ebenso Baudelaire oder Verlaine) keinen Hehl macht, verweigert sich hier ganz bewusst der Modernität. Die Reime, die er verwendet, wirken stellenweise allerdings recht gezwungen. Immerhin entschuldigt er sich an einer Stelle in einem Klammer-Satz für einen nicht gelungenen Reim, zeigt sogar, was sonst gar nicht seine Sache ist, einen Funken Selbstironie: „(Das reimt sich nicht so gut, pardon).“ / Franziska Wolffheim, Spiegel

Michel Houellebecq:
Gestalt des letzten Ufers:
Gedichte
Übersetzung: Hinrich Schmidt-Henkel
Dumont Verlag; 200 Seiten; 18,- Euro.

One Comment on “2. Spezialist für Düsteres

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: