82. Mikrokosmos

Konstantin Ames schreibt:

Das 2. Konstanzer Poesiefestival war ein Mikrokosmos des Lyrikbetriebs und seiner literarischen Grüppchen. Hier wird fehlender Ernst der Jugend bejammert, da lassen dich Metamorphosen Trigorins das Verrinnen von Lebenszeit spüren und die Allgemeinplätze des Erwerbslyrikerdaseins dürfen natürlich nicht unbeschritten bleiben; man erkennt die Absicht und ist enttäuscht … wie aber ein Ulrich Koch und eine Ursula Krechel den altdeutschen Rheintorturm rockten; wie ungeziert das jungsche Alemannische (durchaus dialektisch beraten) unsere Gehörgänge betrat, wie quicklebendig Zsuzsanna Gahse das Publikum in der Philharmonie zerstreute und wieder versammelte, das miterlebt haben zu dürfen, hat mir große Freude bereitet!

One Comment on “82. Mikrokosmos

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: