108. Gestorben

Der Dichter Lêdo Ivo, Mitglied der „Generation 45“ und eine nationale Figur der brasilianischen Lyrik, starb im Alter von 88 Jahren während eines Aufenthalts in Sevilla, wo er den Jahreswechsel erleben wollte. Außer Gedichten schrieb er auch Romane und Essays und war journalistisch tätig. Sein erster Gedichtband war As Imaginações (1944). / Victor de Sepausy, ActuaLitté

Er war Kollege unsterblicher Namen der brasilianischen Literatur wie Clarice Lispector, Guimarães Rosa, João Cabral de Melo Neto, Nelson Rodrigues oder der bewunderte Dichter Ferreira Gullar. Zusammen mit seinen Gefährten der Generation 45 versuchte er die Lehren der Moderne von 1922* zu überwinden.

Wie sein Sohn erklärte, wußte er, daß der Tod nah war und wollte nicht gehen, ohne ein letztes Mal das Land Góngoras und Quevedos zu sehen. / Francho Barón, El país

*) Die Moderne begann in Brasilien mit der „Woche der Modernen Kunst“, die im Jahr 1922 in Sao Paulo stattfand. Zur „Generation 1922“ gehörten Mário de Andrade, Oswald de Andrade, Manuel Bandeira, Cassiano Ricardo und andere, die nationalistische Tendenzen mit dem Radikalismus der europäischen Moderne verbanden. Mário de Andrade erklärte als Ziel, „in Brasilien den zerstörerischen Geist der Moderne“ zu verbreiten. Die Generation 45 wird von manchen als dritte Phase der Moderne und von anderen auch als Postmoderne bezeichnet.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: