73. Preis für Schinkel

Er ist bekannt für schwermütige, mythologisch schillernde Zeilen, kann aber auch leicht und fröhlich und lustig reimen. Einer der produktivsten Schriftsteller Sachsen-Anhalts ist er zweifellos. Und einer der vielfältigsten inzwischen auch: André Schinkel. Mehrfach schon wurde das Werk des 40-Jährigen ausgezeichnet. Nun erfährt es eine weitere Würdigung. Schinkel erhält den Walter-Bauer-Preis 2012. Das hat die Stadt Leuna am Montagabend bekanntgegeben. (…) Nur wenige Schriftsteller hätten so viele und zum Teil bedeutende Beiträge zu Mitteldeutschland, besonders zum Raum um Halle und Merseburg, geleistet wie Schinkel, begründet der Autor Wilhelm Bartsch, ebenfalls Bauer-Preisträger, die Entscheidung der Jury. In Schinkels Büchern sei dieser Raum lebendig geblieben. „Der gelernte Archäologe, der André Schinkel ist, gräbt tief in der Landschaft und in der Seele, und er weiß mit seinen Fundstücken umzugehen“, so Bartsch. Der mit 3 500 Euro dotierte Preis wird am 7. November im cCe-Kulturhaus Leuna übergeben. / FRANK CZERWONN, Mitteldeutsche Zeitung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: