47. Konzert mit Silja Walters Gedichten

Die so vorgegebene Dreiteilung des vorwiegend durch Einstimmigkeit geprägten Programms bekam durch Bachs Solo-Cello-Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 ihre stilistisch wohlüberlegte Gliederung. Einer text-literarischen inhaltlichen Ausdeutung gleich war die Hereinnahme der Gedichte der Schweizer Benediktinerin, Silja Walter (1919-2011). Somit standen urchristliche liturgische Texte den Worten einer Gott suchenden Frau aus dem Jetzt gegenüber, die damit das Fenster zu ihrem eigenen Gott-Mensch-Bezug offen hält. / HERMANN WEIGOLD, Schwäbische Post

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: