51. Neue Ideen braucht das Fernsehn!

Vergeßt MasterChef, Emilie Zoey Baker weiß was Besseres

Die Dichterin Emilie Zoey Baker sprach mit Michael Short über Lyrik und (australisches) Fernsehen:

  • MS: Die Idee des Slam – Teilnahme, Performance, Sprache, Kommunikation – perfekt fürs Fernsehen, oder?
  • EB: In der Tat.
  • MS: Sie sähen das gern im Fernsehen. Sie haben eine großartige Idee von der Art „Also du willst Dichter oder Meisterdichter sein, nur zu!“ (So, You Want to be a Poet or Masterpoet or whatever, but why not?)
  • EB: Ja. Ich habe so viel erstaunliche Talente in Slams gesehen, in den Schulen, die ich besuche, in den Performance-Poetry-Abenden, es ist einfach an der Zeit.
  • Die Erdbeerehat angefangen, rot zu werden, Zeit zum Pflücken! Es gibt soviel dummes Zeug im Fernsehen, wie Australian Idol, So You Think You Can Dance, Australia’s Got Talent, MasterChef.
  • MS: Bitte auch The Biggest Loser.
  • EB: The Biggest gpddam Loser. Ich weiß. Was mich am meisten stört ist die Wiederholung. Wenn ich noch einmal höre „In dieser Phase des Wettbewerbs möchte ich nicht nach Hause gehen“…! Das ist nichts als wiederholte routinierte Aufgeblasenheit. Kein Wunder, daß Elvis auf sein Fernsehgerät geschossen hat, er ahnte, was kommt.

/ Sydney Morning Herald

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: