155. Lust am Überfluss

[Kathrin] Schmidt findet dort bei Heine, Jandl, Claudius, wie in der geformten Sprache überhaupt, Trost und – ein zumindest zeitweise wirksames – Antidot gegen den Tod.

Auch deshalb durchziehen durch den Wortspielwolf gedrehte Redensarten ihren neuen Gedichtband „blinde bienen“: Das „heutige haus schlägt drei fensterkreuze“, man erkennt zuweilen „verlorene lippenmüh“ und in „schnabeltasse“ heißt es: „du fasst den tassenschnabel am wunden punkt“. …

Eine wilde Mischung mutet Schmidt dem Leser zu, keine Frage. Umgangssprache („riss mir den Arsch auf“) trifft auf Fachsprachen, zum Beispiel der Guss-Technik („brammenbrei“), nicht immer überzeugende Kalauer („botschaften / ins boot schafften“) auf Altertümelndes und sinnschwere Erwägungen voller Genitivmetaphern. Als isolierte Reihe betrachtet, wirkten die komisch, ja überambitioniert: „sprachenbrache des erinnerns“, „premienblau der gealterten zeit“, „geschichte der unbrauchbarkeiten“, „pfahl des verzeihens“, „fallbeil der nacht“. Innerhalb der Gedichte selbst treiben sie aber dank der Schmidt´schen Kombinatorik oft genug ganz unpeinliche Bedeutungsblüten. Das hängt natürlich mit ihrer Klang-, Reim- und Neologismenfreude zusammen, die fröhliche Urständ feiert mit „eisschweiß“, „apfelbolero“, „untergedöns“ „funkenluder“, „häftlingin“ und „sensenfräulein“.

Eine übermütige Lust am Überfluss prägt den Band, besonders Gedichte wie „spiegelgedoppelt“: „das zündeln mit haarriss / und hassriss braucht zunder und schwamm / du zeigtest ein feuerzeugnis, die paraffinierte / fintentinte sprach liebe im augenblick / zwischen den tiden des irrens.“ / ROLF-BERNHARD ESSIG, FR 24.2.

Das Gedicht „blinde bienen“ beim Poetenladen

Kathrin Schmidt
Blinde Bienen
Gedichte
Kiepenheuer & Witsch (Leseprobe)

ISBN: 978-3-462-04193-4
Erscheinungsdatum: 22. Februar 2010
96 Seiten, Gebunden
Lieferbar
Euro (D) 16.95 | sFr 29.90 | Euro (A) 17.50

One Comment on “155. Lust am Überfluss

  1. Pingback: 180. Geendlert, geerbt « Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: