154. Weimarer Tagung über Gertrud Kolmar

Nachdem das literarische Werk der 1943 in Auschwitz ermordeten Dichterin Gertrud Kolmar in den Nachkriegsjahren fast in Vergessenheit geraten war, gilt sie inzwischen als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Einem größerem Publikum sind ihr Name und Werk jedoch weitgehend unbekannt. Vom 18. bis 21. März 2010 widmen sich über 60 Mitwirkende aus 12 Nationen in Weimar dem poetischen, epischen und dramatischen Schaffen Gertrud Kolmars. Sie schuf ein Oeuvre von fast klassischer Formbewusstheit, trat für soziale Gerechtigkeit ein, äußerte sich leidenschaftlich in teilweise hoch erotischen Gedichten. Von ihrer Entrechtung unter den Nationalsozialisten bis hin zu Zwangsarbeit, Judenhaus und Deportation legt ihr Spätwerk Zeugnis ab. Dass Gertrud Kolmar trotz Fluchtmöglichkeiten nicht emigriere, legt die Frage nahe, ob sie bewusst den Leidensweg ihres Volkes mitgehen wollte. Im Gedicht „Wir Juden“ heißt es: „Nur Nacht hört zu: ich liebe dich, mein Volk im Plunderkleid./Wie der heidnischen Erde, Gäas Sohn entkräftet zur Mutter glitt,/So wirf dich zu dem Niederen hin, sei schwach, umarme das Leid,/Bis einst dein müder Wanderschuh auf den Nacken der Starken tritt!“

Mit Ulla Hahn und Rolf Hochhuth bestreiten namhafte Autoren am Freitag und Samstag (19./20.03.) Abendlesungen zur Dichterin; der Eintritt ist frei, Spenden sind für die zu gründende Gertrud Kolmar Gesellschaft erbeten. Künstlerischer Höhepunkt wird am Donnerstag (18.03.) die deutsche Erstaufführung der Kantate „Out Of The Darkness“ (2009) vom Julian Marshall Ensemble (Großbritannien) nach Texten Gertrud Kolmars sein. Am Podiumsgespräch (21.03.) nehmen neben führenden Experten Gertrud Kolmars Nichte Sabina Wenzel (Brasilien) und ihr Neffe Ben Chodziesner (Australien) als Zeitzeugen teil.

Tagungsort: Jugend- und Kulturzentrum mon ami Weimar

Weitere Informationen und Bildmaterial hier

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: