13. 400 Jahre Paul Fleming

Mit einem Festgottesdienst, einer Ehrung am Denkmal und einem Jubiläumsprogramm in der Paul-Fleming-Mittelschule wird am Sonntag in Hartenstein einem [sic] großen, aber oft vergessenen Sohn der Stadt gedacht: Am 5. Oktober wäre der hier im Westerzgebirge geborene Barocklyriker Paul Fleming 400 Jahre alt geworden. Unter Leitung von Erhard Franke, dem Vorsitzenden des Paul-Fleming-Vereins, haben ein Chor und Posaunisten aus Hartenstein zusammen mit Gastmusikern eine CD aufgenommen, auf der 31 Lieder und Gedichte Flemings zu Gehör kommen.

„Wir bemühen uns, noch weitere Dinge aus Flemings Schaffen ans Licht zu bringen, die bisher brach lagen“, erklärt der Vereinschef. So sucht der Ruheständler in Bibliotheken und Musikarchiven nach Vertonungen Flemingscher Gedichte, war auch schon im estnischen Tallinn (früher Reval), wo Fleming auf einer Reise Station machte und von der Liebe enttäuscht wurde. Während dessen Texte vermutlich alle publiziert sind, seien längst nicht alle Kompositionen bekannt. Allein von dem im evangelischen Kirchengesangbuch unter Nummer 368 vertretenen „In allen meinen Taten“ gebe es 15 Vertonungen meist unbekannter Komponisten.

Gleich neben der Hartensteiner Kirche steht das Geburtshaus des Barockdichters, in dem man sich mittels Schautafeln, Dokumenten und Bildern mit Leben und Werk des Mannes vertraut machen kann, der als einer der ersten die deutsche Sprache für seine Verse benutzte[sic]. „Fleming hat für seine Zeit ein sehr modernes Deutsch geschrieben“, schwärmt Peter Gosse. Er ist Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Künste, die ebenfalls mit einer Reihe von Veranstaltungen an den Dichter erinnert. / Freie Presse 2.10.

Richard Pietraß (Herausgeber): Ich bin ein schwaches Both ans große Schiff gehangen. Die Lebensreise des Paul Fleming in seinen schönsten Gedichten. Mit Grafiken und Lesarten sächsischer Bildkünstler und Dichter. Edition Cornelius 2009. 164 Seiten. ISBN 978-3-86634-828-8. 25 Euro.

In L&Poe:

2001    Aug    #19.    Der Deutschen liebste Gedichte
2002    Apr    #    Nationalphilologien
2006    Dez    #46.    Brief des Barockdichters Fleming entdeckt
2007    Dez    #6.    Eichendorff-Nachtrag
2008    Dez    #68.    Probe
2009    Jun    #66.    In Bienen

One Comment on “13. 400 Jahre Paul Fleming

  1. Leider schon vorbei! Lieber Michael, Annelise Hoge, Rügens wohl interessanteste Gegenwartskünstlerin, widmete eine kleine Hommage à Paul Flemming im Rahmen ihrer Beteiligung an der Gruppenausstellung „Begegnungen“ auf dem Jagdschloss Granitz bei Binz (Ausstellungsdauer 6. September bis 18. Oktober 2009). Zu sehen waren drei faszinierende, großformatige Aquarelldrucke ihrer Hand, die sich mit Textzitaten Flemmings auseinandersetzten sowie eine kleine Fotodokumentation, die u.a. Flemmings Geburtshaus in Hartenstein zeigten, Aufnahmen seines Geburtshauses, Fotos vom Taufstein, in dem Flemming getauft wurde.
    Liebe Grüsze!
    Walter G. Goes

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: