002. Ammanns Wunderlampe

Dezember 1984 in Paris, wo ich damals lebte, Rue de la Tombe-Issoire 37, ein paar Meter über den Katakomben und am Ort, wo laut mittelalterlicher Legende der Grabhügel des erschlagenen Riesen Isoré lag. Wir hatten gerade die Ossip-Mandelstam-Gesamtausgabe geplant und besprochen. Egon Ammann und Marie-Luise Flammersfeld sassen auf meinem bizarren Steinzeit-Sofa wie auf einem fliegenden Teppich. Wir glühten. Es war spät, ich schlug einen nächtlichen Spaziergang durch Paris vor. Wir sahen das Haus, wo Verlaine starb, und Baudelaires Haschisch-Klub auf der Ile Saint-Louis. Eine kleine verrückte Wallfahrt, befeuert vom gemeinsamen Projekt, das den russisch-jüdischen Dichter endlich sichtbar machen sollte, dessen zehn Bände samt meiner Mandelstam-Biografie wir tatsächlich – trotz allen materiellen Engpässen – verwirklicht sehen durften.

Zwanzig Jahre sollte es uns tragen und weiter im Text, meine eigenen Gedichte und Essays begrüsste das Verlegerpaar mit ebenso enthusiastischer, mich beglückender Freude. Das antike Wort «Enthusiasmus» meinte ein «Voll-sein-vom-Gotte», eine hellhörige Begeisterung, heilige Leidenschaft für den Gott – der Literatur. Seither ist der Ammann-Verlag für mich eine Gesandtschaft gewesen, «L’Ambassade de la Poésie», ein zartes Asyl poetischer Euphorie, dem harten Wind öder wirtschaftlicher Zwänge nobel und verbissen trotzend. In einem der ersten Ammann-Bücher fand ich eines meiner bis heute wirksamsten Lebensmedikamente, den Satz von John Cowper Powys: «Das Geheimnis des Lebens besteht darin, Gottes Verrücktheit zu teilen.» Das war es: das Licht in Ammanns Wunderlampe. / Ralph Dutli, NZZ 15.8.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: