134. Globales Kreolisch

Für Glissant, der heute neben Martinique in Paris lebt und an der City University New York lehrt, stellt die Karibik mit ihrem buntscheckigen Kulturgemisch ein Musterbeispiel für produktiv gelebte „Globalität“ dar, die der westlich-hegemonialen Globalisierung entgegengesetzt wird. Inbegriff dessen soll die Kreolsprache sein, die eigenständig und kreativ auf verschiedene kulturelle Hintergründe zurückgreifen kann – das „Glück, in Anwesenheiten aller Sprachen der Welt zu schreiben“, hat Glissant das genannt. Nicht nur dieser Anspruch, auch Glissants Euphorie und Optimismus globalen Verschmelzungen gegenüber sind von ständiger Aktualität – nicht nur in der Karibik. / FLORIAN KESSLER, SZ 20.9. zum 80. Geburtstag Édouard Glissants

 

One Comment on “134. Globales Kreolisch

  1. Pingback: 12. Edouard Glissant gestorben « Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: