Wo nichts drin ist…

Am 28.8.03 starb in Berlin der Schriftsteller Peter Hacks.

MDR-Nachrichten 29.8.03

Auch als Lyriker war er äusserst produktiv, auch da den klassischen Formen verpflichtet, oft witzig, überraschend, gelegentlich verschmockt. …
Dass ihm der lautlose Untergang der DDR nicht gut bekommen ist, hat er, seiner polemischen Begabung gemäss, nicht verschwiegen./ Martin Zingg, NZZ 30.8.03

Jens Bisky (SZ 30.8.03) zitiert Verse aus dem 60er-Jahre-Stück „Moritz Tassow“ [Verse des jungen Hacks dem alten Grass als Menetekel, hah]:

Die Brüste sind fest, doch an den Kuppen schmelzend, / Und zwischen ihnen liegt das Himmelreich. / Die Lippen sind benetzt, die Augen offen. / Die Zunge ist ein spitzer Fisch. Die Haare / Sind wie zwei Felle, ein glattes und ein rauhes. / Des Hinterns flinker Kreisel macht / Das Bett krachen. …

Das Fest mit den „Kunstformen der Geschichte“ hat er bis in dieses Jahr für den kleinen Kreis treuer Leser fortgesetzt, ein 15-bändige Werkausgabe ist im Berliner Eulenspiegel-Verlag erschienen. Sie enthält auch seine Bilanz der „Jetztzeit“: „Seit der großen Schreckenswende / Sieht des Dichters ernstes Haupt / Sich durch neue Zeitumstände / Aller Hoffnung jäh beraubt. / Und er harrt in Wartestellung / Auf des Horizonts Erhellung. / Und er denkt in seinem Sinn:/ Wo nichts drin ist, ist nichts drin.“ Am 254. Geburtstag Goethes ist Peter Hacks, 75-jährig, gestorben.

Stephan Wackwitz in der taz (30.8.03):

Zu sich selbst aber und zu einem angemessenen Thema kommt Hacks Genie in seiner Lyrik. Peter Hacks „Gesammelte Gedichte“ ist eins der vollkommensten Bücher der deutschen Literatur. Wer in dieses Buch einmal hineinschaut, wird es nie mehr vergessen. Der „Wechsel der Töne“ zwischen Komik, hohem Ton, resignierter Zartheit, Grobianismus, zwischen den Versmaßen, Gattungen und Stilen ist von vollkommener Freiheit, Frechheit und Eleganz. Hacks konnte alles. Die erotische Rollenlyrik bleibt einem dabei am intensivsten im Gedächtnis.

Der Spiegel steuert eine Anekdote bei – über die Freund/Feindschaft mit Heiner Müller:

Die beiden waren Feinde. Und zumindest Hacks zelebrierte diese Feindschaft auch. Im Januar 1986 sandte er Heiner Müller zwei Schmähgedichte auf diesen. „Lieber Heiner“, schrieb Peter Hacks, „ich habe folgende Gedichte geschrieben, in denen Du vorkommst.“ Der Aufbau-Verlag, so erklärte Hacks, wolle die schönen Anti-Müller-Gedichte nur in dem Falle drucken, „dass Du Dich nicht beleidigt fühlst“. „Vielleicht ist Dir“, so schreibt er, „an der Erhaltung der beleidigenden Gattung gelegen, und vielleicht bist du bereit, darüber ein Statement abzugeben.“ Hacks bereitete das Statement schon einmal vor: Müller möge erklären, daß Müller weder in der Öffentlichkeit noch in seinem Herzen Vorwürfe gegen die nebenstehenden Gedichte von Peter Hacks erheben werde.

Natürlich legt er noch ein zweites Statement bei, in dem Heiner Müller das Gegenteil unterschreiben konnte. In dem Textkonvolut, das sich im Archiv befindet, ist jedes Statement zweimal erhalten. Die Kopie sollte Müller zurücksenden. Er sandte sie nicht zurück, und natürlich veröffentlichte Hacks die Gedichte trotzdem. Als letzte literarische Dokumente einer herzlichen, großen, unversöhnlichen, deutschen Feindschaft.

Mehr Nachrufe: Martin Mosebach, SZ 30.8.03 / FAZ 30.8.03 / FR 30.8.03 / BZ 30.8.03 / MDR (mit vielen Links)/ Die Welt 30.8.03 /

Peter Hacks: „Werke in fünfzehn Bänden“. Eulenspiegel Verlag, Berlin 2003. Zus. ca. 5344 S., geb., 450,- [Euro]; br., 360,- [Euro]. Subskriptionspreis bis 30. Juni: geb., 380,- [Euro]; br., 290,- [Euro]., auch einzeln erhältlich.

(Siehe: FAZ 22.03.2003, Nr. 69 / Seite 46)

FAZ über „Die Gedichte“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: