Der Lyrik eine Gasse – 25 Jahre Frankfurter Anthologie

Seit mehr als einem Viertel Jahrhundert wird in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) jeden Samstag ein Gedicht eines bekannten Lyrikers von einem anderen namhaften Autor interpretiert. „Frankfurter Anthologie“ heißt die von Marcel Reich-Ranicki begründete Reihe. Seit 25 Jahren veröffentlicht der Insel- Verlag jedes Jahr einen Band mit den neuen Folgen der Anthologie. Am 20. Oktober laden FAZ, Insel-Verlag und der Hessische Rundfunk um 11 Uhr in den Sendesaal des Hessischen Rundfunks zur Veranstaltung „Der Lyrik eine Gasse – 25 Jahre Frankfurter Anthologie“. Der Insel-Verlag stellt dabei seine zwölfbändige Sonderedition vor: 1400 Deutsche Gedichte und ihre Interpretationen, herausgegeben von Marcel Reich-Ranicki. Während der Veranstaltung wird auch der Preis der Frankfurter Anthologie verliehen. Er geht diesmal an den Dichter Harald Hartung, die Laudatio hält Hubert Spiegel. dpa / FR 10.10.02

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: