Schlagwort: Wang Wei

Abschied

Martin Winter Nach Wang Wei (701-761) Aus: Martin Winter: Der Mond muss perfekt sein. She has to be perfect. Mit 27 Übersetzungen von Yi Sha. Wien: fabrik.transit, 20 Martin Winters Version „nach Wang Wei“ hat genau so viel Silben wie das Original, sechs mal… Continue Reading „Abschied“

22. Tangserie

Jan Kellendonk beendet seine fünfteilige Serie zur Tang-Lyrik mit Texten von Wang Wei (699-759) und Meng Haoran (~690-740). Lesenswert! 21.8.: Nein, es geht weiter mit Liu Zongyuan und Jia Dao als 6 bzw. 7 von 10  

85. Li Bai in Vancouver

Die Gedichte des chinesischen Dichters Li Bai (701-762) wurden am Montagabend in Vancouver gefeiert, als zur Eröffnung des Monats des asiatischen Erbes in der kanadischen Stadt Werke des Meisters in 10 Sprachen vorgelesen wurden. Die Gruppe World Poetry Extravaganza, die sich vorgenommen hat, das… Continue Reading „85. Li Bai in Vancouver“

42. Meine Anthologie: Walasse Ting

Der chinesisch-amerikanische Künstler Walasse Ting wurde 1929 in China geboren. Er wuchs in Shanghai auf, 1946 verließ er China, über Hongkong kam er 1952 nach Paris. Auf der Überfahrt, heißt es, lernte er Englisch. In Paris kam er in Kontakt mit Mitgliedern der Künstlergruppe… Continue Reading „42. Meine Anthologie: Walasse Ting“