Wulf Kirsten (1934-2022)

Wulf Kirsten 

(* 21. Juni 1934 in Klipphausen bei Meißen; † 14. Dezember 2022 in Bad Berka)

vereinfachtes gedicht

zwei diktaturen
ohne zwischenraum
selbstgenossen gezwungenermaßen,
wenn auch überstanden
mit halbwegs heiler haut,
andere vom hörensagen
etwas weiter weg und noch
in voller blüte,
wieder andere, die schon
vergangen, aber kenntlich
aus den aufzeichnungen
ihrer gegner, die
sie überlebten um ein weniges
an lebenszeit,
möchte keine vor mir-uns-euch
allen liegen und denen, die
nachzufolgen gedenken
meinesgleichen.

Aus: Wulf Kirsten, fliehende ansicht. Gedichte. Frankfurt/Main: S. Fischer, 2012, S. 19

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: