Köpfchen Mnöpfchen

Dinçer Güçyeter

Knöpfchen Mnöpfchen

zwischen 20 anderen Terrassen kocht das Wasser in der Blechkanne
auf unserer Terrasse auf dem Hockerkocher
die Cleopatra des Hauses holt die Wanne aus der Getreidekammer
mischt das Gekochte mit kaltem Brunnenwasser 
zieht mich aus und trägt die zappelnden Beine in die Wanne
auf anderen Terrassen ziehen die Frauen 
den Faden mit Stopfnadel durch die ausgeschabten Auberginen
meine Hände, gekreuzt auf dem Knöpfchen
seht mal, das deutsche Kind wird in Milch und Honig gewaschen
kichert eine, dann kichern alle, dann die ganze Welt
am Abend hängen aufgefädelte Auberginen
und meine Scham zum Trocknen an den Gittern
befestigt mit Wäscheklammern

Aus: Dinçer Güçyeter, Mein Prinz, ich bin das Ghetto. Gedichte. Nettetal: Elif Verlag, 2022, 5. Auflage, S. 37

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: