Reimchronik von England

Der mittelenglische Versübersetzer Robert Mannyng of Brunne

Aus der Einführung zu der »Rhyming Chronicle of England« , 1338

»Rhyming Chronicle of England«

Einführung

Will jemand mich tadeln, aus Bourne ich stamme, 
Robert Mannyng ist mein Name; 
Gottes Segen sei vergönnt, 
Wer mich gerne Robert nennt.
In Eduards des Dritten Zeit 
Schrieb den Bericht ich lang und breit 
In der Sixhill Priorei; 
Robert Malton war dabei.

(...)

Schrieb ihn ab aus Freundlichkeiten, 
Um Vergnügen zu bereiten.
Hab alles in mein Englisch umgesetzt. 
In simpler Sprache tat ich’s kund, 
Der leichtesten im Menschenmund.
Ich schrieb ja nicht für Literaten, 
Für Dichter und Fachadressaten, 
Aus Liebe nur zum simplen Mann, 
Der Kunstenglisch nicht kennen kann.


Aus: Hier hatte ich einst viel Pläsier. Volkstümliche englische Dichtung des Mittelalters. Zweisprachige Ausgabe. Hrsg. u. übersetzt von Martin Lehnert. Leipzig: Insel, 1980, S. 38-41

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: