Gefährliche Dichter

ʿAsmāʾ bint Marwān (Asma, Tochter des Marwan) war eine jüdische Dichterin (nach anderen Berichten eine arabische Konvertitin) in Medina zur Zeit des Propheten Mohammed. Sie kommt in der Biographie des Propheten als seine Widersacherin vor und wird auf sein Geheiß getötet.

Auszug des Omeir I. Adii zur Ermordung der Assma‘, Tochter Merwan’s.

Assma’, die Tochter Merwan’s, gegen welche Omeir I. Adii auszog, war von den Benu Omejja, und zeigte sich als eine Heuchlerin nach der Ermordung Abu Afak’s.* Abd Allah I. Alhârith I. Fudheil berichtet von seinem Vater: sie war die Gattin eines Mannes von den Benu Chatmeh, welcher Jezid I. Zeid hiess. Sie schmähte den Islam und seine Bekenner in folgenden Versen:

„Ihr gehorchet den niedrigen Benu Mâlik, Nebît, Auf und Chazradj, und erwartet von Fremden Geschenke, nicht von Murad und Madshidj, nach der Ermordung der Häupter, wie man den Saft reifender Früchte erwartet. Gleicht ihr nicht dem der eine kranke Nase hat und ein schönes Gesicht wünscht, und Hoffnungen hegt die nie erfüllt werden?“

Hassan erwiederte hierauf:

„Die Söhne Wail’s, Wâkif’s und Chatmehs stehen unter den Benu—l-Chazradj. Wehe ihr, als sie ihr thörichtes Geschrei erhob, als das Geschick kam und einen Mann antrieb von ruhmvollem Stamm und ehrenhaftem Ein- und Ausgang, der sie ohne Zagen, als ein Theil der Nacht vorüber war, mit ihrem schwarzen Blute färbte. “

Als Mohammed diess hörte, sagte er: befreit mich Niemand von der Tochter Merwan’s? als Omeir I. Adii Alchatmi, der bei ihm war, diess hörte, gieng er noch in derselben Nacht zu ihr und tödtete sie. Am folgenden Morgen begab er sich zu Mohammed und sagte ihm, er habe sie getödtet. Mohammed sagte: Du bist Gott und seinem Gesandten beigestanden. Da fragte er: ob er um ihretwillen etwas zu befürchten habe? Mohammed antwortete: es werden sich um ihretwillen nicht Böcke stossen. Omeir begab sich hierauf zu den Seinigen zurück. Die Benu Chatmeh waren in grosser Erregung wegen der Tochter Merwan’s, denn sie hatte damals fünf erwachsene Söhne. (…) Als aber am Tage der Ermordung der Tochter Merwan’s die Benu Chatmeh die Stärke des Islams sahen, bekehrten sich noch andere von ihnen.**

Aṣmāʾ bint Marwān wurde am 21. März 624 ermordet.

*) Der Dichter Abu Afak hatte ein Schmähgedicht auf Mohammed geschrieben. Mohammed sagte: wer befreit mich von diesem Bösewicht? Salim I. Omeir (…) zog aus und erschlug ihn. Aus: Das Leben Mohammed´s nach Mohammed Ibn Ishak. Bearbeitet von Abd el-Malik Ibn Hischam
Aus dem Arabischen übersetzt von Gustav Weil. Suttgart: Metzler, 1864. Bd. 2, S. 337
**) Ebd. S. 337f

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: