In der Sauna

Wie in einer Sauna sei es, beschwert sich ein älteres Paar, noch ehe es richtig losgegangen ist.

Rund einhundert Zuschauer haben sich eng zusammengedrängt, es gibt nicht genug Sitzplätze für alle. Gleich treten Michael Krüger und Jan Wagner auf, und obwohl alle es kaum abwarten können, der bulligen Hitze später wieder zu entkommen, verlässt in den folgenden anderthalb Stunden kaum jemand vorzeitig den Raum. Alle schwitzen und lauschen gebannt den Versen der beiden Dichter über Flohkraut, Stechmücken oder Bäume. Es sind „Gedichte über Kleinigkeiten“, sagt Wagner, „die aber doch, wenn man sie nur lang genug betrachtet, das Große in sich tragen“. / Frankfurter Allgemeine

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: