74. Höltypreis 2014 für Silke Scheuermann

Der zum vierten Mal verliehene »Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover« 2014 geht an Silke Scheuermann. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis ist die höchstdotierte Lyrikauszeichnung im deutschsprachigen Raum. Er wird seit 2008 im Zwei-Jahres-Rhythmus verliehen. Die Auszeichnung wird an eine lebende deutschsprachige Lyrikerin beziehungsweise einen Lyriker für ein Gesamtwerk oder eine einzelne Veröffentlichung vergeben.

Der Preis wird am 10. September um 20 Uhr öffentlich im Kleinen Sendesaal des NDR Funkhauses in Hannover verliehen.

Aus der Begründung der Jury: »Silke Scheuermann erhält den Hölty-Preis für Lyrik für ihr bisheriges lyrisches Werk, vor allem für ihr herausragendes Gedichtbuch SKIZZE VOM GRAS, das die Fundamente unserer Existenz erkundet. In ihren Gedichten überzeugt Silke Scheuermann mit überraschenden Bildern und meisterlichen Kompositionen, die vom Märchen- und Mythen-Stoff und epochalen Werken der Bildenden Kunst inspiriert sind. Ihre Sujets findet sie jedoch in der realen Welt. Skepsis und schmerzliche Reflexionen konterkarieren den zarten, manchmal hohen Ton ihrer Lyrik. Ihr poetischer Kosmos ist kein märchenhaftes Traumreich, sondern ein lebensgefährliches, von den Schrecken unserer Gegenwart aufgewühltes Gelände. Silke Scheuermanns Lyrik ist in ihrer poetischen, spannungs- und bildreichen Eigenständigkeit unverwechselbar, zugleich barock und hochmodern.«

Den ersten Hölty-Preis erhielt der Lyriker Thomas Rosenlöcher im Jahr 2008, 2010 wurde er Paulus Böhmer und im Jahr 2012 an Christian Lehnert verliehen.

Biografie der Autorin

Silke Scheuermann, geboren 1973 in Karlsruhe, lebt bei Frankfurt am Main. Sie studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Frankfurt, Leipzig und Paris und arbeitete am Germanistischen Institut der Universität Frankfurt. Neben Kritiken veröffentlicht sie Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien und erhielt zahlreiche Stipendien und Literaturpreise, darunter den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt. 2006 war sie in der Jury des weltweit bedeutenden Preises für Kurzgeschichten, dem Frank O’Connor International Short Story Award.

Fotografie: Kirsten Bucher
Fotografie: Kirsten Bucher

Publikationen

Im Schöffling & Co. Verlag

  • 2014 Skizze vom Gras. Gedichte (Erscheint am 5. August 2014)
  • 2013 Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen. Gedichte 2001–2008
  • 2012 Die Häuser der anderen. Roman
  • 2011 Shanghai Performance. Roman
  • 2007 Über Nacht ist es Winter. Gedichte
  • 2007 Die Stunde zwischen Hund und Wolf. Roman
  • 2005 Reiche Mädchen. Erzählungen

Im Suhrkamp Verlag

  • 2004 Der zärtlichste Punkt im All. Gedichte
  • 2001 Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen. Gedichte.

One Comment on “74. Höltypreis 2014 für Silke Scheuermann

  1. angesehen davon dass das nicht meine 2. wahl gewesen wäre
    aber schön, was die meldung noch offenbart:

    1.) „Aus der Begründung der Jury: »Silke Scheuermann erhält den Hölty-Preis für Lyrik für ihr bisheriges lyrisches Werk, vor allem für ihr herausragendes Gedichtbuch SKIZZE VOM GRAS, das die Fundamente unserer Existenz erkundet.“
    2.) „2014 Skizze vom Gras. Gedichte (Erscheint am 5. August 2014)“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: