70. Aus dem Tcaetcalaqwilizi

Die Wolke – wo*?
die zweite, große*
gelbe
Morgen Blume
jetzt schon** Fisch
dann Ströme

Dieser Text hat sich in zwei am Schluß variierenden Fassungen erhalten. Eines der Hauptargumente, mit dem die Mehrheit der Forscher diese Texte für Poesie halten und nicht, wie einige glauben, für Gesetzestexte oder, wie neuerdings Kraus op. cit., normenpoetische Notate: „Nullum poema sine lege?“ (roughbooks 026, 2013)

Die Wolke – wo*?
die zweite, große*
gelbe
Morgen Blume
noch kein** Horn***

*) Lesart unklar

**) nach Engeler: noch nicht. Also vielleicht: Nicht schon wieder Fisch?

***) hapulaqmin (Horn, Zacke, Spitze). Nachgestelltes zazan = viele steht gewöhnlich für die Pluralform. Allein aus rhythmischen Gründen hab ich Singular gesetzt. Vielleicht ist aber gemeint: keine Beulen.

Literatur

  • Dagmara Kraus: kleine grammaturgie. Hrsg. Urs Engeler. Leipzig, Kraków, Verne, Beaumont-les-Autels und Solothurn 2013 (rougbooks 026)

Webquelle:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: