13. Meine Anthologie 73: Philippe Jaccottet, Vor lauter Donner

Vor lauter Donner
bekommt das Firmament heut Risse.

In der alten Welt
antworteten fast jedem Gewitter
eine entkleidete Nymphe
und ein ruhiger Hirt.

Sie sagte, zwischen zwei Schreien,
zwischen zwei Tränenausbrüchen:
»Ich habe ein Laubdach gefunden
und einen schlafenden Freund.«

Und er:
»Frohe Botschaft vor dem Ende der Welt:
noch immer läßt die Sternenmilch
deinen Busen schwellen.«

Philippe Jaccottet : Antworten am Wegrand. Deutsch von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. München Wien: Hanser 2001, S. 56.

(Numerierte Beiträge meiner Anthologie stammen aus der ersten Staffel von 2000/ 2001)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: