5. Liedertafel

Dienstag, 2. November 2010 – 21 Uhr
Villa Elisabeth, Invalidenstr. 3, Berlin
Eintritt frei

„Warum denk ich stets, ich trinke mich in deine Richtung? Es könnte ja auch sein, ich trink mich von dir weg!“ Am Ende langer Abende kommen in dunklen Lokalen Grund- und Lebensfragen auf. In diesen Situationen hilft nicht mehr viel weiter, eines aber hilft immer: ein Lied für die nächste und letzte und immer nächste letzte Runde.

„O Pomerol! O Pomery! Wie soll ich weiterleben? Wie?“ Die Dichter und Komponisten der Liedertafel widmen sich am 2. November finalen Experimental-Chansons und süchtigen Kunstliedern, auch für stumme Sänger.
Mit Franz Tröger, Bo Wiget, Christian Filips und Monika Rinck

(gefunden im roughblog)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: