114. Subversive Körper

Wer hat schon beobachtet, wie Frauenkörper Gedichte vortanzen oder Hände ein klassisches Ballett imitieren? …

Dass es sich bei diesem überreizten Spektakel nicht um einen Majorettenmarsch handelt, sondern die Truppe in Wahrheit im Flaggenalphabet das «Manifesto della donna futurista» aus dem Jahr 1912 verbreitet, erschliesst sich allerdings nur aus dem Ausstellungstext. Auf jeden Fall kontrastiert der lächelnde Optimismus der weissgestiefelten Frauen im engen Minijupe wunderbar grotesk mit der grauen Tristesse der Betonbrücke, eines faschistischen Monuments über der Donau. So subversiv können Körperbewegungen sein. / Brigitte Ulmer, NZZ 20.3.

«While Bodies Get Mirrored»
Zürich, Migros-Museum für Gegenwartskunst, bis 30. 5.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: