18. Verbieten

Kaum war Ruhe, geht er von vorne los: der Streit ums Geld, das Deutsche vor ihrem Fiskus in der Schweiz verstecken. Dabei wird gedroht, beleidigt, geschmäht. Das freut vor allem die Rechtspopulisten, die nach den Minaretten nun am liebsten die Deutschen verbieten wollen. / Tagesspiegel 4.2.

(Ists auch nicht Lyrik…)

One Comment on “18. Verbieten

  1. ist inzwischen einer der sogenannten „top“-manager des börsenskandals hinter gittern? NEIN! wurden überhaupt NAMEN genannt? diese feigen vollgefressenen schweine! verzichtet einer dieser yuppies auf seine NEUEN the-day-after-crash-PRÄMIEN? NEIN!!! solange die regierungen (merkel & obama voran) nicht ihre eigenen saufkumpanen anzeigen, sitzen sie im glashaus und werfen mit niedlichen kleinen SANDKÖRNERN – ja, genau: das woraus computer gemacht werden 🙂 für was bekam obama eigentlich den sogenannten FRIEDENS-nobelpreis??? für was??? verdammt, für was????????? kläre mich einer auf, ich kapiers nicht, obwohl ich dem charme des typen auch fast erliege: OBAMA IST DER „MENSCHLICHE“ PROPHET IM NEUEN BRUCE-WILLIS-FILM „SURROGATES“ !!!!! DAS ist die hardcore-metapher, DARÜBER sollte mal jemand recherchieren… und wann kriegt merkel endlich ein raumschiff vom steuerzahler geschenkt, um sich mit westerwelle abzusetZENund ein paar bastarde zur auswanderung zu zeugen?!?!?!?!! timothy leary erwartet sie schon mit einer begrüßungsdosis. man äih, unsere rasse verhungert, erfriert, bombt und vergiftet sich selber gegenseitig tot, WIR SIND PERVERS!!! WIR SIND ZOMBIES!!! WIR SIND KANIBALEN!!!! und sonst was, und und und… ich krieg das stottern über diese ganze antisoziale politscheisse!!! aber wenn ein auto brennt, holen alle ihren moralspruch raus, um mit brandschlagzeilen SELBST zu verdienen!!! ich darf mich mal wieder selbst zitieren, ja? „kommunismus oder kapitalismus sind beide dasselbe angstverwaltungsprinzip“ (in „BUKAREST“, gedicht von 1994, in: Lochismuß Leichtgemacht, 111 Best Off Poemie, 2006) – SCHICKT UNSERE PRÄSIDENTEN ENDLICH IN PSYCHOTHERAPIE !!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: