99. Zum Tod des jiddischen Dichters Abraham Sutzkever

Von Uwe Wittstock, Die Welt 22. Januar 2010:

Der große jiddische Dichter Abraham Sutzkever ist im Alter von 97 Jahren in Tel Aviv gestorben. Er zählte zu den jüdischen Schriftstellern des 20.Jahrhunderts, deren Leben durch Vertreibung und Verfolgung in kaum vorstellbarem Maße gezeichnet war und die ihre Zuflucht nicht zuletzt in der Sprache fanden. Bei Wilna geboren, wurde Sutzkever während des Ersten Weltkriegs im Alter von zwei Jahren mit seiner Familie erstmals vertrieben und lebte bis 1920 im sibirischen Omsk.

Abraham Sutzkever: Wilner Diptychon (Wilner Getto 1941 – 1944 / Gesänge vom Meer des Todes), 2 Bände im Schuber, Ammann Verlag, Zürich, 34,95 Euro.

„Geh über Wörter wie über ein Minenfeld“. Campus, 389 S., geb., 34,90 €.

Mehr:

Spiegel 21.1. (Jiddische Lyrik-Legende) / NZZ 22.1. (Stefana Sabin) / faz.net / Haaretz („one of the greatest Jewish poets to have lived“ / „the greatest poet who ever lived in Israel“) / NZZ 21.1. / Hilpoltsteiner Zeitung / Der Standard 21.1.

Vgl. L&Poe

2009 Dez #33. Minenfeld

2009 Nov #112. «Wilne schtot fun gajst un tmimes»

2009 Aug #40. Ammann hört auf

2009 Aug #5. Dantes Allegorie und die wirkliche Hölle

2009 Jul #31. Poesie aus der Hölle

2008    Jul    #47.    Grünbeins Essays

One Comment on “99. Zum Tod des jiddischen Dichters Abraham Sutzkever

  1. Pingback: 128. Messerscharfe Wirklichkeit « Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: