74. Hymne der demokratischen Jugend

Serhiy Zhadan & Band Sobaky V Kosmosi (Hunde im Weltall)
Lesung und Live Musik (Deutsch/Ukrainisch)

16. Sep.
21:00 5 €

Tanzwirtschaft KAFFEE BURGER  http://www.kaffeeburger.de  http://www.myspace.com/tanzwirtschaft
Torstraße 60, 10119 Berlin. U-Bahn: Rosa-Luxemburg-Platz
Tel: 280 46 495, E-Mail: tanzwirtschaft@kaffeeburger.de
Mo. bis Do. ab 21/22 Uhr, Fr./Sa. ab 22, So. ab 19 Uhr geöffnet.

Serhij Zhadan Hymne der demokratischen Jugend (Gimn demokratičnoï molodi) Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot und Sabine Stöhr Ca. 160 Seiten

Ein Buch zwischen Charles Bukowski, den Sex Pistols und der Verliererpoesie Aki Kaurismäkis KulturSpiegel über den Roman Depeche Mode San Sanytsch, ein Ringkämpfer mit Abitur, schließt sich den „Boxern für Gerechtigkeit und soziale Adaption“ an, die als Wachschutzbrigade die Märkte beim Traktorenwerk kontrollieren. Nachdem er beim Testen einer kugelsicheren Weste fast umkommen wäre, tut er sich mit Goga zusammen, einem früheren Klassenkameraden, der aus dem Tschetschenienkrieg zurückgekehrt ist und vom eigenen Club träumt. In einem heruntergekommenen Sandwichladen namens „Butterbrot-Bar“ eröffnen die beiden den ersten Schwulenklub der Stadt. Seit einigen Jahren wimmelt es in der ostukrainischen Metropole Charkiw von Leuten mit ausgefallenen Geschäftsideen und dem Gespür für Marktlücken. Die einen gründen die Bestattungsfirma „House of the Dead“ und blamieren sich mit ihrer Power-Point-Präsentation in Budapest. Andere widmen sich den „Besonderheiten des Organschmuggels“ und handeln an der EU-Außengrenze mit Visa und Prostituierten. Wie in Depeche Mode zieht Serhij Zhadan alle Register seines Könnens, um in sechs witzigen, temporeichen Episoden ein paar Helden der Transformationszeit zu schildern − Mitspieler in einer Gesellschaft, die sie bald wieder ausspucken wird. Der Autor Serhij Zhadan, 1974 in Starobilsk/Ostukraine geboren, ist der populärste ukrainische Lyriker seiner Generation. Er promovierte über den ukrainischen Futurismus und gehört zu den Akteuren der alternativen Kulturszene in Charkiw. Seit 1995 publizierte er zahlreiche Gedichtbände und neuerdings auch Prosa. Zuletzt erschienen: Geschichte der Kultur zu Anfang des Jahrhunderts. Gedichte. 2006 Depeche Mode. Roman 2007 Anarchy in the UKR. 2007

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: