sagen die richtigen/ zeitgemäßen

Wo Rimbaud mit Verlaine die blutige „Neckarschlacht“ begann, wo die „Stiftsköpfe“ Kepler, Hegel, Schelling, Hölderlin, Mörike, Vischer, Strauss Mußestunden suchten und fanden, wo heute Abertausende Touristen den genius loci tot trampeln, da wohnt Eva Christina Zeller und macht die Augen auf und dichtet: „Stiftsgarten, Tübingen“. Lyrisches Scheitern oder Epigonalität scheinen fast zwangsläufig, beherrscht doch die Tradition von Hölderlin bis Celan das poetische Gebiet. Zeller nimmt selbst die Kritik im Gedicht vorweg: „zu antiquiert sing ich sagen die richtigen/ zeitgemäßen wo sind die brüche?“ / SZ 10.2.03

EVA CHRISTINA ZELLER: Stiftsgarten, Tübingen. Gedichte. Klöpfer & Meyer, Tübingen 2002. 91 Seiten, 14,90 Euro.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: