Schlagwort: Meran

29. Meraner Schulen

Meraner Schulen nehmen den Lyrikpreis stets zum Anlass, um sich mit zeitgenössischer Lyrik zu beschäftigen, selbst Gedichte zu schreiben, diese szenisch zu präsentieren oder sie grafisch umzusetzen. / stol.it

81. Lyrikpreis Meran 2014

Meran – 19/06/13. Der Südtiroler Künstlerbund/Literatur und der Verein der Bücherwürmer Lana schreiben den zwölften Lyrikpreis Meran aus. Die Lesungen finden am 16. und 17. Mai 2014 in Meran statt. Der Einsendeschluss für eingereichte Gedichte ist der 31. Oktober 2013. Teilnahmeberechtigt sind Deutsch schreibende… Continue Reading „81. Lyrikpreis Meran 2014“

25. Der Meraner Geschmack

Über die Finalisten und die Preisträger von Meran (#22) schreibt Paul Jandl in der NZZ vom 8.5.: Prall gefüllt ist der kulturelle Fundus des aus Stuttgart stammenden und in Berlin lebenden Ulf Stolterfoht. Stolterfohts «lingualer drang» amalgamiert die Sprache des Barock mit jener der… Continue Reading „25. Der Meraner Geschmack“

77. Meraner Lyrikpreis

In einem anderen Fall traute die Jury ihrem Lob für Matthias Göritz nicht, der es als einziger Autor gewagt hatte, aus der mitunter ängstlichen Traditionsergebenheit seiner Kollegen herauszutreten und eine Poetik der Offenheit und des fragmentarischen Subjektivität zu realisieren. Göritz´ Mut, sich wie sein… Continue Reading „77. Meraner Lyrikpreis“

76. Paul Jandls Fazit zu Meran

Mit sehr viel Wohlwollen hat die Jury aus Michael Donhausers Lyrik auch «die Härten der Geschichte» herausgelesen. Wer wie Ulla Hahn ein «Laubtreiben über einen Abstellplatz / mit Kabelrollen, mit Brettern und / Paletten von Ziegeln» gleich für eine Chiffre der Deportation halten will,… Continue Reading „76. Paul Jandls Fazit zu Meran“