Schlagwort: Guido Westerwelle

31. Adjektive

Also geb ich nach und schreib am populärsten Thema weiter: Reich-Ranicki: ekelhaft Biermann: stümperhaft (er nennt das auch „dumpfbackigen Polit-Kitsch“ und „literarische Todsünde“) Hochhuth: anmaßend Westerwelle: absurd (der Außenminister spricht ebenfalls von einer „literarischen Todsünde“) Die Wiener Presse meint: Meinungsmacher mögen angewidert sein von…

181. Westerwelle und Goethe

Westerwelle, Goethe und andere schicken die deutsche Sprache in die Welt. Was soll daran schlecht sein? Die etwas angestrengte Form der Sprachwerbung vermochte Zweifel nicht zu zerstreuen. Schöner ist es, wenn die deutsche Sprache unerwartet ins Spiel kommt. – Zur Erklärung reiche ich 3…