Die stalinistische Epoche

Zbyněk Havlíček

(22. Mai 1922 in Jilemnice, heute vor 100 Jahren – 7. Januar 1969 in Prag), tschechischer Dichter, Literaturtheoretiker, Psychoanalytiker und Übersetzer

Die stalinistische Epoche

»Ich weiß sehr wohl, daß solch intime Prozesse auf einen hinzustoßenden Herrn, der zuschaut 
beziehungsweise assistiert, äußerst bezaubernd wirken, besonders – an dieser Stelle will ich ganz offen 
sprechen – wenn ich selbst mich zu solchen Gelegenheiten sehr bequem anziehe. Wohlan, es schadet nicht – 
selbstverständlich verlange ich absolute Selbstbeherrschung von den Mädchen.«

                                                     Aus dem Brief einer Sadistin

Wenn ein elastischer Rohrstock oder eine kleine Peitsche 
In memoriam der Geschichte zuschlägt 
Blättert der Kopf eines weiblichen Zöglings zwischen deinen Schenkeln 
Unartig in den Bibliotheken 
In der Hirnrinde der Städte 
Der Kopf eines weiblichen Zöglings zwischen deinen Schenkeln 
Die Beine in absoluter Ruhe nie übereinandergeschlagen 
Absätze aus Eis mit geangelten Sternen
Beginnen gen Island zu laufen 
Wenn du den Ursprung des Kusses 
In der Müdigkeit der Mineralienwelt wiederholen läßt 
In irgendeiner Altamira des Schlafs 
Wenn du die Figuren sozialer Tänze wiederholen läßt 
Stalinistische Reihenübungen 
Schön und militaristisch 
Wenn du meinen Kopf böhmischer Dörfer 
In memoriam der Geschichte aufschlagen läßt 
Singe ich ein altes Lied aus der Zeit der Inquisition 
Als ich zur »Irrenanstalt« ging 
Die Apfelbäume blühten als ich zur »Irrenanstalt« ging

[1951]

Übersetzt von Dominique Fliegler, Martin Hrádek, Tereza Uteseny, aus: Höhlen tief im Wörterbuch. Tschechische Lyrik der letzten Jahrzehnte. Ausgewählt u. kommentiert von Urs Heftrich und Michael Špirit. München: Dt. Verl.-Anst., 2006, S. 134f

One Comment on “Die stalinistische Epoche

  1. Stalinská epocha

    Vím velmi dobře, že takové intimní pochody působí velmi podmanivě na naskytnuvšího se pána, který přihlíží, resp. asistuje – chci zde mluvit zcela otevřeně – zvláště když já sama se k takovým okolnostem oblékám velmi pohodlně. Nuže, to neškodí – přirozeně vyžaduji před dívkami absolutní sebeovládání.

    Z dopisu sadistky

    Když elastická rákoska nebo bičík
    Dopadá in memoriam dějin
    Hlava chovanky mezi tvými stehny
    Listuje neposlušně v knihovnách
    Mozkové kůře měst
    Hlava chovanky mezi tvými stehny
    Nohy v absolutním klidu nikdy nezkřížené
    Podpatky z ledu s ulovenými hvězdami
    Rozbíhající se směrem k Islandu
    Když dáváš opakovat původ polibku
    V únavě nerostného světa
    V nějaké Altamiře spánku
    Když dáváš opakovat figury sociálních tanců
    Stalinská pořadová
    Krásná a militaristická
    Když dáváš dopadat mé hlavě
    Španělských vesnic
    In memoriam dějin
    Zpívám si starou píseň z doby inkvizice
    Když jsem šel k Irrenanstaltu
    Jabloně kvetly když jsem šel k Irrenanstaltu

    Q: Zbyněk Havlíček, Veškerá poezie: Básnické dílo, juvenilie, bagately a dodatky; Praha: Dybbuk, 2016; p. 271.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: