Jerusalem

Jehuda Amichai

(hebräisch יהודה עמיחי )

(* 3. Mai 1924 in Würzburg, † 22. September 2000 Jerusalem)

Jerusalem*

Auf einem Dach in der Altstadt
Wäsche, beleuchtet vom letzten Tageslicht:
das weiße Laken einer Feindin,
das Handtuch eines Feindes
für den Schweiß eines Angesichts.

Und im Himmel der Altstadt
ein Drachen.
Und am Ende der Kordel
ein Kind,
das nicht sah,
wegen der Mauer.

Wir hißten viele Fahnen,
sie hißten viele Fahnen.
Damit wir denken, daß sie fröhlich sind.
Damit sie denken, daß wir fröhlich sind.

  • Geschrieben vor dem Sechs-Tage-Krieg, als die Altstadt Jerusalems noch
    jordanisch war.

Übersetzt von Almuth Lessing Aus: Ariel. Zeitschrift für Kunst und Literatur in Israel. 111, Jerusalem 2001, S. 21

One Comment on “Jerusalem

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: