Was keinen rührt

Hadayatullah Hübsch

Was keinen rührt

Die Bücher, die sie
Einst verbrannten,
Stehen heute sauber
Aufgereiht in der
Bibliothek und keiner
Will sie lesen. Die
Bücherverbrennung heute
Findet in den Köpfen
Statt, ungesehen, im
Verborgenen, dadurch,
Daß das Buch keine Stadt
Findet, in der es
Wirklich überleben könnte,
Wozu sich aufregen
Über Verse,
Sie rühren ja keinen
Mehr, weil keiner
Sie anrührt

Aus: Hadayatullah Hübsch: Das Vergessen ist die Mutter der Verwahrlosung. Mit Linolschnitten von Frank Wildenhahn. Berlin: Corvinus Presse, 2011

2 Comments on “Was keinen rührt

  1. Er war sehr begabt, unser deutscher Bukowski, sagte ich, und ein guter Freund von mir, wenn auch mit problematischen Zwischentönen. Aber wir waren so gut beieinander, er als Vorsitzender des VS Hessen und ich als quasi der „Geschäftsführer“ im Vorstand, so dass ich ihm eines der beiden in meinem Nosmas-Verlag veröffentlichten Bücher gemacht habe. Es war füruns zwei ein großer Spaß. Auch kleine Auflage (25 Exemplare), herrliches Büchlein. Kaum einer kennt’s!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: