Gestorben

Roland Links, einer der wichtigsten Verleger der DDR, starb am vergangenen Dienstag im Alter von 84 Jahren. Das teilte der Verlag seines Sohnes, der Berliner Christoph-Links-Verlag, mit. Links wurde am 1.3. 1931 in Kotzman (Kreis Czernowitz) geboren. Seit 1954 war er Lektor im Verlag Volk und Welt, dem führenden DDR-Verlag für internationale Literatur. Er begründete legendäre Reihen wie (mit Paul Wiens und Marianne Deichfuß) die Lyrikreihe „Antwortet uns!“ und die Reihe „Spektrum“. Von 1979 bis 1990 leitete er die Verlagsgruppe Kiepenheuer in Leipzig, bis 1992 war er Geschäftsführer des Leipziger Insel-Verlags. Links hat nach 1989 die Fusion des ost- und westdeutschen Buchhändlerverbands zum Börsenverein des Deutschen Buchhandels vorbereitet. / dpa/EB

DSCI5419
#rolandlinks

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: