60. Pakistan erklärt

Vier pakistanische Autoren erklären westlichen Kollegen, wie man sich ihrem Land literarisch am besten nähern kann:

Wenn Sie die Nase voll haben von Mangos, dann lesen Sie:

Najam Hussain Syed
Afzal Ahmed Sayed
Hasan Dars

Das sind alles Dichter? Dichter, die nicht auf Englisch schreiben? Nicht mal auf Urdu? Sie könnten ihr Dienstmädchen fragen oder den genial-verrückten Onkel, ob er ihnen ein wenig beim Übersetzen hilft.

/ Mohammed Hanif, SZ 9.10.

Hier die englische Fassung des Originalartikels aus der Literaturzeitschrift „Granta“, deren Nr. 112 einen Pakistan-Schwerpuinkt hat. (Online auch das Gedicht „Life and Time“ von HASINA GUL)

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: