41. Oden an die Hoden

Murray Lachlan Young schreibt Gedichte über Toupets, Taliban und Nacktwandern – oder über den Hodensack – „a celebration of this rarely mentioned part of the male anatomy“ – welcher ihn gar über einen Writer´s Block brachte. Hier eine Besprechung im Independent, 16.3.04, hier das Gedicht (nicht immer leicht zu lesen, weil halb Schottisch – „erzählt im Stil von Robert Burns“, sagt Young).

Leseprobe:

In youth you are a factory
Producing with fluidity
Along with grunting commentary
Beneath the damp teenage duvet
A fine and fertile clinging spray
At least a dozen times a day

In manhood comes your finest hour
Well combined with female power
The ovum breached the work begin
The cells divide the angels’ sing
You’ve found your truth you’ve reached the goal
My friend you’ve helped to house a soul
In age my friend your beard turns gray

(Als deutsches, nun ja: Gegenstück ein Gedicht von Jule Vollmer auf lyrikwelt.de: Oden an die Hoden)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: