Schlagwort: Hans-Jürgen Heise

Die große Stille hat keinen Namen*

Paul Wühr nannte ihn einen „Chagall der Poesie“. Heise hielt ihn für einen „Pfadfinder der Einbildungskraft“. Harig sprach vom „Wortmetz aus Serralongue“. Am 1. Juli ist Dieter P. Meier-Lenz im Alter von 85 Jahren verstorben. Die Beisetzung hat am 10. Juli in seiner Wahlheimat in den französischen Pyrenäen stattgefunden….

94. Hans-Jürgen Heise

Vom Ostseestrand nach Süden gedacht: Hans-Jürgen Heise, einer der bedeutenden deutschen Dichter der Gegenwart, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Heise wurde 1930 im pommerschen Bublitz geboren und zog als Kind mit seiner Familie nach Berlin. Im Krieg floh er zunächst in seine…

82. Hans-Jürgen Heise †

Hans-Jürgen Heise ist 83jährig in Kiel gestorben, meldet Fixpoetry und erinnert mit einem Poetryletter an den Dichter. In einer Kritik von Peter Engel von 2009 heißt es: Eine verknappte Sprache, die nah an der zeitgenössischen Wirklichkeit ist, und Bilder von prägnanter Eindeutigkeit – das…

93. Zu Lorcas Todestag

Er ist eine der Schlüsselfiguren der Weltliteratur des zwanzigsten Jahrhunderts. In anderthalb Jahrzehnten hat Federico García Lorca ein Werk geschaffen, das ihn – neben Cervantes – zum berühmtesten spanischen Schriftsteller hat werden lassen. Zusammen mit seinem Weggefährten Rafael Alberti bildete er ein strahlendes Doppelgestirn…

25. Zum 80. Geburtstag von Hans-Jürgen Heise

Das Örtchen Fuente Vaqueros, in dem der Lyriker Federico Garcia Lorca 1898 geboren wurde, liegt etwa 15 Kilometer westlich von Granada. Heute befindet sich dort die „Casa Museo Lorca“, in der man neben Gegenständen aus Lorcas Besitz auch das 1968 von Hans-Jürgen Heise verfasste…

13. Hans-Jürgen Heise zum 80.

Das Geschenk zu seinem 80. Geburtstag am kommenden Dienstag hat sich Hans-Jürgen Heise sicherheitshalber selbst gemacht: Ein Buch mit 80 knappen Prosa-Texten. Ergänzt durch einen schmalen Band mit neuen Gedichten unter dem viel versprechenden Titel „Brieftauben im Internet“. Er schätze dünne Bücher, sagt der…

132. Neues von Frank Milautzcki und fixpoetry.com

Liebe Freunde und Kollegen, begrüßen möchte ich euch mit einer Übertragung eines alten portugiesischen Gedichtes, das viel vom Expressionismus vorweg genommen hat und das hierzulande niemand kennt. Ich finds einfach schön. Eduardo Coimbra (gestorben 1884) Landschaft Im Westen ist die Sonne noch ein roter Hall…

2. Zeitschrift „neue deutsche literatur“ eingestellt

Zu DDR-Zeiten hatte die Zeitschrift 12.000 Abonnenten. Nach der Wende gab es 3.000 Abos, zuletzt war die Zahl auf knapp 1.000 geschrumpft. Erst Anfang des Jahres hatten die Schwartzkopff Buchwerke Hamburg & Berlin die „neue deutsche literatur“ vom Aufbau- Verlag übernommen. Im Mai kam…

47. Kosmopolit aus Hinterpommern

Der Dichterkosmopolit will die Landschaften seines Ursprungs keineswegs verleugnen. »Aber ich lege Wert darauf, nicht als Lyriker angesehen zu werden, der die Heimattümelei der Vertriebenenverbände mitbetreibt.«  / Hannes Würtz, ND 18.8.2004 über Hans-Jürgen Heise: Am Mischpult der Sinne. Ausgewählte Schriften. Wallstein, 365 S., Leinen, 29…

poetry news

In der vierten Folge der SZ-Serie „Deutsche Landschaften“ präsentiert Thomas Kling den Niederrhein / SZ 26.10.02 – – – In der Stuttgarter Zeitung schreibt Nico Bleutge über José Olivers neuem Lyrikband „nachtrandspuren“ (26.10.). – – – Die Kieler Nachrichten schreiben über den 1930 in…

«Der Dichter, früher orphisch,

/ schlug die Leier an. / Heute steht er – rühmkorfisch – / als Parodist seinen Mann.» / so zitiert Rüdiger Görner in der NZZ v. 20.8.02 Hans-Jürgen Heise. Hans-Jürgen Heise: Gedichte und Prosagedichte 1949-2001. Wallstein-Verlag, Göttingen 2002. 440 S., Fr. 60.-.