Mahnung

Frank Wedekind 

(* 24. Juli 1864 als in Hannover; † 9. März 1918 in München)

Mahnung

Greife wacker nach der Sünde!
Nur die Sünde bringt Genuss. 
Ach, Du gleichest einem Kinde, 
Dem man alles zeigen muss;

Einem unschuldsvollen Kinde, 
Das den Satan noch nicht kennt, 
Nein, wahrhaftig, nur die Sünde 
Ist der Freuden Element.

Warum liebst Du nicht die Schönen, 
Die sich Dir so reizend nahn? 
Sieh doch, Bester, sie verhöhnen 
Dich als einen Grobian;

Dich als einen argen Flegel, 
Der sich voller Hochmut ziert; 
Oder dann die erste Regel 
Seines Lebens nicht kapiert. –

Meide nicht die ird'schen Schätze! 
Wo sie liegen, nimm sie mit.
Hat der Mensch doch nur Gesetze, 
Dass er sie mit Füßen tritt!

Um die Lust zu raffinieren, 
Zu begrüßen unsern Tod, 
Schrieb der Herrgott an die Türen 
Des Genusses ein Verbot. –

Nein, wir wollen gerne sterben, 
Sterben für die Ewigkeit, 
Wenn den Himmel wir erwerben 
Schon zu unserer Lebenszeit! –

One Comment on “Mahnung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: