Philosophie

Heute ein Gedicht ohne Anlaß. Oder drei Spruchweisheiten unter einer Überschrift. Paul Heyse war der erste Deutsche, der den Literaturnobelpreis erhielt. Trotzdem oder deshalb liest ihn keiner mehr.

Philosophie

Wenn sich die Sprüche widersprechen,
Ist’s eine Tugend und kein Verbrechen.
Du lernst nur wieder von Blatt zu Blat
Daß jedes Ding zwei Seiten hat.

Nachdenken doch immer Mühe macht,
Wie gut man euch auch vorgedacht.

Vor deine Dialektik stellt
Sich wie im Stereoskop die Welt
Zwiefach geteilten Scheines.
Doch hast du wahren Tiefsinns Kraft,
So schaue, was auseinanderklafft,
Lebendig wieder in eines.

Okay, noch ein Spruch unter der Überschrift Senilia:

Altwerden ist keine leichte Kunst.
Frauen und Dichter müssen sie lernen,
Wenn kühl die Jungen sich entfernen,
Die einst gebuhlt um ihre Gunst.
Dann gilt’s erst, liebenswert zu bleiben,
Auch wenn du selbst nicht mehr beliebt
Und keiner sich mehr die Mühe gibt,
Dir einen Liebesbrief zu schreiben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: