Lyrik als Spam-Mail, selbst wenn sie Flarf ist

Lyrik gehört demzufolge zum Genre der Spam-Mail, selbst wenn sie flarfig sind. Das Urheberrecht, das in der autor- und publikumslosen Poesie der Spam-Blogs de facto keine Rolle spielen kann – weil sie sich zwar kapitalistischer Logik unterordnet, zugleich aber jenseits der kapitalistischen Aufmerksamkeitsökonomie stattfindet – ist zentrales Problem von Flarf-Lyrik.

(…)

Gumz hingegen »hatte die Erfahrung, um die ästhetischen Zustand« allein und poetisiert das auf eine nahezu absolute Weise. Im Grunde nämlich steuern seine treffend betiteltenVerschwörungscartoons heimlich auf die Abschaffung ihres Autors wie auch ihrer Leserschaft ab. Was überbleibt, ist New York, so widersinnig das auch ist. / Kristoffer Cornils, Fixpoetry

Alexander Gumz

verschwörungscartoons
New York Flarf Gedichte
parasitenpresse

2015 · 14 Seiten · 6,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: