Poetikdozent Lutz Seiler

Über den Heidelberg-Poetik-Dozenten Lutz Seiler schreibt Jan Wiele, FAZ:

Seine Intonation hat keine große Amplitude, aber umso erstaunlicher ist die Sprachmelodie im engen Raum der kleineren: Eine Wortfolge wie „auf Mön, Hawaii oder sonstwo“ wird da zu einem vorsichtigen Gesang. Dazu noch ein feiner thüringisch-sächsischer Einschlag, bei dem sich ein Wort wie „dort“ fast auf „Geburt“ reimt, und wir sind an einer nicht verschwiegenen Schlüsselstelle seiner Poetik: Von den „müden Dörfern“ spricht Seiler in der ersten Vorlesung, jenen Dörfern Ostthüringens also, aus denen er stammt, von Kindheitstagträumen auf einem „halbtoten Gutsbesitz nach der Kollektivierung“. Er findet dort die fast märchenhafte Erinnerung an die Mutter, die zugleich die Herkunft seiner Stimme erklärt: Sie ließ ihn Gedichte memorieren, mit jeder neu einstudierten Strophe musste er zum Vortrag in die Küche kommen, das war die Liturgie der langen Sonntagvormittage: „Enjambement, diesen Ausdruck kannte keiner, es gab nur den Löffel, der mit diktierte, das Wippen und Nicken über den Töpfen mit Klößen und Thüringer Soßen. Erst die Worte, dann die Punkte, auch die Kommas hat der Autor schließlich nicht umsonst gesetzt.“

Noch einen Schlüssel zum Lyriker Lutz Seiler, aber vielleicht auch für den Lyriker schlechthin, gibt ein Verweis auf Francis Ponge und das „Eindringen der Dinge in die Persönlichkeit“ – und da wären in den müden Dörfern neben Pferdeschlitten und Sensenblättern etwa grünes Malachit, Kobalterze und weitere schillernde Wörter aus dem Uranbergbau, die später seinen Gedichtband „Pech & Blende“ prägen sollen. Auch von „leisen Liederloreleien“ ist einmal die Rede: Seiler ist einer, der den hohen Ton noch riskiert, einer, der Dichtervorbilder fast heiligt, wie es sich auch in seinem Roman „Kruso“ in der Verehrung Georg Trakls niederschlägt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: