19. Kein Dichterklima

Börsenstadt Frankfurt, beklagte Friedrich Hölderlin 1798 in einem Brief: „Wir leben in dem Dichterklima nicht. Darum gedeiht auch unter zehn solcher Pflanzen kaum eine.“ (…)

Warum also gedeiht die Lyrik, ohne dass sie die ihr gebührende Anerkennung bei einer breiteren Leserschaft findet? Warum fallen verdiente Autoren wie Klaus Demus vollkommen aus der Wahrnehmung selbst bei versierten Lesern? Ist dafür vielleicht die verschiedentlich beklagte „Infantilisierung der Gesellschaft“ verantwortlich, welche beispielsweise auch die Essayistin Hannelore Schlaffer in ihrem jüngsten Buch konstatierte? (…)
Die mediale Aufmerksamkeit müsste dezentralisiert werden, denn es ist nicht alles ‚Provinz‘, was sich außerhalb Berlins oder Leipzigs befindet, künstlerisches Potenzial kann man überall entdecken, es entfaltet sich an den Peripherien oftmals eigener als in den Schutzzonen der Metropolen. Darüber hinaus sollten Preise und Stipendien der vorhandenen Vielfalt stärker als bisher Rechnung tragen; deren mangelnde Unterstützung setzt nämlich einen Teufelskreis in Gang, der am Ende die Argumentation stützt, es existiere diese Vielfalt gar nicht.“ (…)

Dennoch hat wahrscheinlich jeder Lyriker den Satz, dass man Lyrik nicht brauche, dass man gut ohne sie auskomme, so oder ähnlich formuliert schon einmal gehört. (…)

Der italienische Dichter Giovanni Raboni behauptete in einem seiner Essays, dass es neben den bekannten Strömungen und Ismen eine „Duplizität der Linien“, „mit einem Wort: ein doppeltes 20. Jahrhundert“ gegeben habe. Diese doppelte Linie der selten gehörten Stimmen setzt sich in unserem Jahrhundert fort; sie freizulegen und zu befördern wäre eine lohnende Aufgabe. Eine Gesellschaft indes, deren kulturelle Landschaft verarmt, verliert eines Tages womöglich auch das Klima, in dem sich humanitäre Gedanken und Ideen verbreiten können.  / Der komplette Artikel von Jürgen Brôcan hier

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: